Paint Stripper im Test

Das Problem!


Wahrscheinlich hat jeder von uns die eine oder andere Ecke in seinem Regal, in der genau die Figuren verstaut sind, die wir lieber vor der Welt verbergen – ehemalige Jugendsünden, zu ändernde Farbschemen, streikende Grundierung und so weiter… Jedenfalls sind die Minis kaum zu gebrauchen und benötigen dringend einen neuen Anstrich!
Einfach drüber malen ist aber leider nicht immer die beste Lösung. Irgendwann kommt einfach der Punkt, an dem die Details unter einem Berg von Farbe verloren gehen werden. Gerade Stellen wie Gesichter, aber z.B. auch Kettenhemden verlieren schnell an Kontur. Daher ist es wohl am sinnvollsten die alte Farbe komplett zu entfernen und die Miniaturen gänzlich neu einzukleiden.
Dafür möchten wir euch in diesem ersten Artikel  AK-Interactives Paint Stripper vorstellen. Wir nehmen das Produkt Stück für Stück unter die Lupe und zeigen euch, was ihr davon erwarten dürft. Im ersten Teil versuchen wir uns zunächst am entfärben von Metallminiaturen.

Art113674v4BcuJzUlcepN


Das Produkt.


Das kleine Plastikfläschlein mit der Artikelnummer AK-186 des spanischen Herstellers AK-Interactive kommt sexy verpackt mit 100 ml Inhalt daher. „The definitive liquid to strip the paint completely or selectively from models or figures without damaging the plastic, resin or white metal.“, so der Hersteller selbst. Doch was taugt das Wunderwasser in der Praxis?


Die Lösung?


Für den ersten Testdurchgang mussten Gimli und Legolas herhalten. Als die beiden „bemalt“ wurden, hatte ich als junger Bube gerade mit dem Hobby begonnen und Internettutorials gab es damals noch nicht – dementsprechend sahen sie dann halt auch aus... Gerade bei dem Zwerg waren leider keinerlei Gesichtszüge zu erkennen (das Resultat zu dick aufgetragener Farbe).

Gimli-und-legolas-vor-dem-entf-rben

Gimli und Legolas vor ihrer bevorstehenden Schönheits-OP


Paint Stripper kann angeblich punktuell aufgepinselt werden oder man taucht die Figur zur Gänze ein. Ich entschied mich dafür, die Elben-Figure einmal komplett einzupinseln und ein paar Minuten stehen zu lassen. Bereits nach kurzer Zeit sah man deutlich, wie das Mittel an der Farbe zu arbeiten begann. Legloas schwarze Grundierung kam schon deutlich zum Vorschein.

das-mittel-beginnt-zu-wirken

Der Zersetzungsprozess beginnt


Nach einiger Zeit bürstete ich die Figur unter lauwarmen Wasser ab. Das Ergebnis des ersten Durchgangs seht ihr hier:

Legolas-1-Durchgang

Legolas nach seinem ersten Durchgang


Zugegeben, ich hatte mir etwas mehr erhofft. Also wiederholte ich die Prozedur ein paar Mal.
Nach drei oder viermaligen einpinseln, einwirken lassen und abbürsten, hatte ich endlich ein ziemlich ansehnliches Ergebnis. Bei Gimli entschied ich mich direkt dazu, die Figur im Paint Stripper zu baden und das Mittel länger einwirken zu lassen. Hier waren die Ergebnisse schnell besser und am Ende standen zwei Figuren vor mir die wieder wie frisch aus dem Blister aussahen und sich nun auf eine neue Bemalung freuen dürfen.

schluss

Ein durchaus ansehnliches Ergebnis!


Nachdem ich in den folgenden Tagen noch weitere alte Metallfiguren entfärbte und mit dem Prozess immer vertrauter wurde, hier noch ein paar Tipps zum Abschluss:

  1. Stellt euch ungefähr pro Farbschicht auf einen Durchgang ein. (i.d.R. Grundierung + Basefarbe + evntl. Layerschichten) Wer Figuren immer wieder übermalt hat, darf sich auf eine Reise durch die Vergangenheit freuen ;D
  2. Nehmt euch ruhig eine Nadel oder etwas Ähnliches für schmale Rillen und Vertiefungen. Wenn ihr damit ein wenig Zeit investiert, bekommt ihr nahezu alle Rückstände komplett entfernt.

neue-grundierung

Gimli und Legolas neu grunidert und bereit für die neue Bemalung


Fazit:


Bei Metallfiguren tut Paint Stripper was er verspricht! Er entfärbt eure Minis zuverlässig. Zwar habt ihr auch noch ein wenig zu tun mit abbürsten und nachbessern, aber wer seinen Figuren einen zweiten Frühling spendieren will, kann hier getrost zugreifen.
Doch wie sieht es mit anderen Werkstoffen aus? Mehr dazu in unserem nächsten Artikel zu Paint Stripper!

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder. Wir verwenden die Daten nur für uns. Mehr dazu erfährst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • guter Test / Produkt

    Funktioniert auch bei Plastik Miniaturen ganz gut, nur muß man dabei etwas vorsichtiger Vorgehen.

    Solange man die Figur einpinselt & den Paint Stripper etwas einwirken lässt, verhält er sich wie in eurem Test beschrieben.
    Falls man die ganze Mini darin eintunkt & nur etwas zu lange wartet, zieht es das Plastik sichtbar in Mitleidenschaft.
    Fazit: So lange man vorsichtig ist & sich auf mehrmaliges Entfärben einstellt, ist "Paint Stripper" auch für Plastik Minis zu empfehlen.

  • Tutorials?

    Uh, eine Tutorial/Vorstellungs-Ecke, sehr gut.
    Ich bin mal gespannt wie sich AKs Paint Stripper bei Plastikfiguren schlägt das ist die Königsdisziplin.

Aktuelle Artikel
Paint Stripper AK-Interactive Paint Stripper
6,98 € statt 7,75 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten